Interview mit Bürgermeister Obermaier

Was sind die Aufgaben des Bürgermeisters?

Obermaier: Ein Bürgermeister leitet die Gemeindeverwaltung und ist Ansprechpartner für die Bürger. Er trägt die Verantwortung für alles, was in der Gemeinde passiert.

Eine wichtige Aufgabe ist die Weiterentwicklung der Gemeinde. Im Gespräch mit den Bürgern müssen Ideen und Konzepte erarbeitet werden, über die der Gemeinderat dann abstimmen kann.

 

Was darf der Bürgermeister alleine entscheiden?

Obermaier: Alles, was schon durch ein Gesetz geregelt ist, darf der Bürgermeister auch umsetzen.

 

Wo bekommt ein Bürgermeister Hilfe, wenn er schwierige Sachen entscheiden muss?

Obermaier: Für spezielle Sachfragen bieten die Verwaltungsgemeinschaft oder Fachleute im Landratsamt Hilfestellung. Auch die Regierung von Schwaben ist in schwierigen Fällen Ansprechpartner der Bürgermeister.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Dösingen und Westendorf?

Obermaier: Da muss ich nicht lange nachdenken: Am besten gefallen mir die Menschen. Da gibt es so viele, die sich ehrenamtlich und aus Überzeugung in den verschiedensten Bereichen engagieren und einbringen. Bei uns wird auf der Straße noch gegrüßt, man kennt sich und hilft einander.

 

Wie sieht Ihre Gemeinde Westendorf der Zukunft aus?

Obermaier: Die Zukunftsperspektiven der Gemeinde sind mit unseren Rahmenbedingungen wie Schule und KiTa – und bald auch schnelles Internet - sehr gut. Es macht Freude, mit einer Familie hier zu leben. Mir ist um die Zukunft in Dösingen und Westendorf nicht bange.

 

Und zuletzt: Ihr Lieblingshund ist der Schweißhund. Was ist Ihr Lieblingsessen?

Obermaier: Wildschweinkeule mit Cranberries - selbstgekocht (lacht).