Dörfliche Freizeit

Obwohl die Freizeitangebote in den Ortsteilen für die Bewohner ziemlich gleiche Voraussetzungen bieten, werden sie doch ganz unterschiedlich genutzt. Individueller Anspruch und Interesse der Einzelnen stehen dabei logischerweise im Vordergrund, denn jeder stellt sich seine Freizeit eben anders vor.

Und doch gibt es eine bedeutende Gemeinsamkeit: Der persönliche Kontakt bestimmt das dörfliche Leben. „Für auffallend viele Befragte haben Freunde und Bekanntschaften am Wohnort eine hohe Bedeutung“, heißt es in einer Studie über das ländliche Leben. 60 Prozent sind deshalb Mitglied in einem lokalen oder regionalen Verein, wo sie zum Teil auch Vereinsposten übernehmen. Viele unterschiedliche Vereine bieten also eine erfüllte Freizeit.

Und nicht zu vergessen natürlich unsere schöne Natur, unsere Biergärten und die Gastronomie, die ein jeder genießt, wie es ihm gefällt. Auch ganz ohne Verein.

Festwagen Obst- und Gartenbauverein Doesingen

Zwei Obst- und Gartenbauvereine

Dösingen:  Hans-Peter Dörfler, Schmiedgasse 3, 87679 Dösingen, Tel. 08344-8232
Westendorf:  Sonja Geiger, Gennachstr. 13, 87676 Westendorf, Tel. 08344-1376, s.geisis@t-online.de

Was wäre unsere Gemeinschaft ohne die Damen und Herren der Obst- und Gartenbauvereine? In der Gemeinde Westendorf gibt es gleich zwei Vereine, die unsere Ortsteile schöner machen. Aktivitäten wie das Palmboschenbinden, Pflanzenstammtische, die aktive Beteiligung an Feiern und Umzügen, Vereinsausflüge und Pflanzentausch sind für sie die schönste Freizeitbeschäftigung, die man sich denken kann.

Außerdem helfen Vorstand und alle Mitglieder mit Rat und Tat bei Fragen zu Blumen- und Gemüsepflanzen und natürlich – in Zusammenarbeit mit der Fachberatung des Kreisverbandes – bei gefährlichen Pfanzenkrankheiten wie Feuerbrand und Buchsbaumsterben.

Fahnenabordnungen beim Primizzug

Zwei Soldatenvereine

Westendorf:  Veteranen- und Soldatenverein: Karl Jansons, Am Salzweg 12, 87679 Westendorf, Tel. 08344-1808
Dösingen:  Soldaten- und Kameradschaftsverein: Karl Schuster, Tegelbergstraße 2, 87679 Dösingen

"Wir sind keine Kriegsverherrlicher", sagen die Mitglieder der Soldatenvereine. "Wir haben auf keinen Fall die Beschönigung des Kriegsopfers im Sinn". Im Gegenteil: Die Vereine setzen sich für die Versöhnung der Völker und die Bewahrung des Friedens ein. Und alle Kameraden sind froh über 80 Jahre Frieden.

Soldatenvereine fördern die Kameradschaft, die Erhaltung des Brauchtums, die Bewahrung des Andenkens an die gefallenen und vermissten Soldaten und das Miteinander von Alt und Jung. "Wenn die Alten uns nichts erzählen, wissen wir gar nichts", sagt ein junger Mann.

Die Erhaltung des Brauchtums beinhaltet unter anderem die Pflege der Vereinsfahnen, die Teilnahme der Kameradschaft mit Fahnenabordnung bei Beerdigungen von Vereinskameraden, bei kirchlichen Festen wie der Fronleichnams-Prozession, an Gemeinde- und Vereinsveranstaltungen und der Totenehrung am Kriegerdenkmal.

Burchenverein Dösingen beim Tauziehen

Burschenverein Dösingen

Kosta Stogiannis, Schorenweg 3, 87677 Stöttwang

Ein Burschenverein ist ein Verein lediger, zumeist junger Männer innerhalb eines Dorfes. Diese Vereine haben eine Tradition, die bis in das 19. Jahrhundert zurückzuführen ist, als sich männliche, schulentlassene Jugendliche bis zur Verehelichung zu „wilden oder freien Burschenvereinen“ zusammenschlossen.

Burschenvereine dienen der Pflege von Tradition und Geselligkeit in der Dorfgemeinschaft. Sie sind aktiv beteiligt an allerlei Festen und Gaudi-Veranstaltungen, wie z.B. dem traditionellen Tauziehen zum Ausklang des Dösinger Dorffestes (wobei sie gegen die Osterzeller "Djangos" keine Chance haben!). Außerdem gibt es interne Feste und Bräuche wie beispielsweise Hochzeitsbaumaufstellen, Burscheneinstand und -abschied.

Im Allgemeinen konnte jeder ledige ortsansässige Bursche ab 16 Jahre Mitglied werden. Mit der Hochzeit erlosch die Mitgliedschaft, da der Burschenverein ein reiner Junggesellenverein ist (war). Heute sind auch einige verheiratete "Burschen" noch aktiv.

Rad-und Motorsport Verein Westendorf

Rad- und Motorsportclub Westendorf

Wolfgang Einsle, Blumenstr. 1, 87679 Westendorf, Tel. 08344-16 50

Radfahren ist gut für die Umwelt. Der RMSC tut aber noch mehr dafür: Seit 1994 übernimmt er die Altpapiersammlung in Westendorf. Die Aktivitäten des Vereines sind also nicht einfach nur Radfahren sondern auch die Teilnahme an Korso-Umzügen, Ausflüge mit dem 8er-Tandem, die Durchführung von Geschicklichkeitsturnieren, Organisation von Familien-Radtouren und Oldtimertreffen. Auch die WOK-Dorfmeisterschaft, Kinderfasching, Vatertagsfete und Familientag organisiert der Verein für die Bürger.

Schon bei den ersten Mitgliedern, die den Verein am 19. März 1903 in Westendorf ins Leben riefen, stand die Geselligkeit im Vordergrund. Seitdem ist der RMSC aus dem Gemeindeleben nicht mehr weg zu denken.

Weitere Infos